B.A.C.K. 2018

Rieden/Kreuth, 05. - 07.01.2018

 

Für eine große Veranstaltung wie B.A.C.K. benötigen wir natürlich eine Menge Leistungsrichter, die für uns Sportler die Hauptarbeit verrichten werden.

Wir danken Euch allen für Eure Bereitschaft mitzuwirken!!!

 

Unsere Richter:

 

Uschi Hornung

Mein Name ist Uschi Hornung, bin 51 Jahre alt und wohne in Radolfzell am schönen Bodensee.

Auf den Hund gekommen bin ich 1993 mit meiner Wolfspitzhündin Gina. Mit ihr machte ich meine ersten Erfahrungen im Hundesport und versuchte mich im Turnierhundesport

Meine Leidenschaft zum Agility entdeckte ich schon kurz nach Bekanntwerden dieser Sportart im Jahr 1995 im Südwesten. Mit erfolgreicher Absolvierung des Trainerscheins bin ich bis heute als Trainer bei den Hundefreunden Singen tätig.

Mein Wolfspitz war nicht der typische Sporthund; dennoch schafften wir es bis in die A3 und wurden sogar Landesmeister im DVG-Landesverband Baden-Württemberg. Es folgte meine erste Sheltiehündin Pat, die mit Landesmeistertiteln und durch Teilnahme an WM-Qualifikationen und einem 3. Platz bei der DVG-Bundessiergerprüfung sehr erfolgreich im Agility war.Aktuell starte ich mit Sheltie Gin, die ebenfalls schon mehrere Landesmeistertitel erzielen konnte und mehrfach an der DVG-Bundessiegerprüfung und VDH-DM erfolgreich lief.
Sheltie Benita ist mein hoffnungsvoller Nachwuchs.

1999 begann ich meine Ausbildung zum Agility-Leistungsrichter im DVG, die ich 2000 mit Erfolg abschloss. 2005 wurde ich in die internationale Richterliste aufgenommen.

Agility ist eine großartige Sportart, die ich sowohl als Hundeführer als auch als Trainer gerne betreibe. Als Richter fasziniert es mich immer wieder, Parcours zu entwerfen, die für die Hundeführer eine Herausforderung darstellen, die Hunde aber trotzdem rund und flüssig laufen können.

Es freut mich sehr, Teil der B.A.C.K. 2018 sein zu dürfen!

 

Sabrina Hauser

Agility-Starter seit: 1998
Agility Trainer seit: 1999
Agility Richter seit: Oktober 2012

Hunde:
Buster + (1997), Gismo + (1998), Amber (2004), Bessy (2004), Victory (2008), Calvin (2009), Even (2011), Layla (2014) & Dory (2017)

größte Erfolge:

Team Weltmeister 2003
Team Vize Weltmeister 2004
Team Vize Weltmeister 2015
Team Staatsmeister 2000, 2002, 2004, 2005, 2010 & 2014
Vize Team Staatsmeister 2011 & 2013
Staatsmeister 2003, 2004, 2005, 2006, 2007 & 2009
European Open Team Sieger 2004
WM Starter 2001, 2002, 2003 (Doppelst.), 2004 (Doppelst.), 2005 (Doppelst.), 2006, 2007 (Doppelst.), 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013 (n.a.), 2014, 2015 & 2016
3. Platz Ind. Agility Small WM 2011
Landesmeister 2006, 2007, 2009, 2010, 2012, 2013 & 2014
Vize-Landesmeister 2011
Team Landesmeister 2006, 2010, 2011, 2013 & 2014
Vize Team Landesmeister 2007 & 2009

Als Tiermasseurin ist es mir besonders wichtig, dass die Hunde flüssige Parcours laufen können, und als Sportlerin suche ich die technische Herausforderung. Als Richterin versuche ich diesen beiden Anforderungen zu entsprechen, so dass die Teams knifflige Parcours lösen dürfen und bis ins hohe Alter fit bleiben.

Ich freue mich auf ein spannendes Turnier mit tollen Teams in einer genialen Halle!

Liebe Grüße, Sabrina Hauser

 

Sandra Deidda

Sandra ist Agilityrichterin in Italien seit 2009. Agility macht sie seit 1997 mit ihren Border Collies und Shelties. Mit dem Sheltie "Happy" war sie zweimal in der Nationalmannschaft und nahm an den Weltmeisterschaften in Basel 2006 und Hamar 2007. Happy hat auch den Titel “Gesamtitalienischer Meister” 2010 und 2011 zweimal hintereinander gewonnen.

Sandra wurde 2011 internationale Leistungsrichterin: seitdem hat sie, zusätzlich zu vielen nationalen Wettbewerben, viele internationale Qualis in vielen Ländern (Spanien, Schweiz, Frankreich, Tschechische Republik, Slowenien, Kroatien, Großbritannien, Polen, Österreich, Finnland, Norwegen, Dänemark, Japan, Ungarn, Slowakei, Belgien, Luxemburg) und eine besondere Events wie die FMBB Weltmeisterschaft in Italien (2012), FCI European Open in Belgien (2013), Norwegian Open (2013 and 2016), Finale der Schweizer Meisterschaft (2014), Nordic Championship (2014), Internationales Shelties Turnier in Luxembourg (2014), Silesian Open, Poland (2015), Americas & Caribe Agility Cup in Brasilien (2015), Jutlandia Cup in Dänemark (2015), Almozara Agility Festival, #Spanien (2015), Agility Weltmeisterschaft in Italien (2015), Magna Racino in Austria (2016), Avallon Cup in France (2016), Norwegian Agility Festival nahe Bergen (2016), Finnische Meisterschaft (2017), Border Collie Classic, UK (2017) gerichtet.

“Es ist mir eine große Ehre, eine der Richterinnen auf der BACK 2018 zu sein, eines der bekanntesten europäischen Turniere auf hohem Niveau. Sie ist eine weitere Möglichkeit, wundervolle Tage in der perfekten Atmosphäre unseres geliebten Sports zu verbringen: eine Leidenschaft, die es uns ermöglicht, viele Menschen aus unterschiedlichen Ländern kennenzulernen und unseren Enthusiasmus immer wieder erneuert. Ich wünsche allen Startern eine wunderbare Zeit mit ihren Hunden und ihren internationalen Freunden. Es ist aufregend, ein aktiver Teil davon zu sein. Ich kann es kaum erwarten, dort zu sein!!!"

 

André Erdos

Mein Name ist André ERDOS. Ich bin 55 Jahre alt, ich bin verheiratet, habe zwei Kinder und einen Enkel, der 6 Jahre alt ist. Ich wohne in der wunderschönen Region Normandie, in der Stadt CHERBOURG in COTENTIN.
Seit 1997 mache ich Agility. Mit meinem Deutschen Schäferhund war ich qualifiziert für die Französische Meisterschaften in 1999 und für das Finale des Grand Prix von Frankreich in 2003. Zurzeit trainiere ich mit einem Jack Russell.
Ich bin Hundetrainer in einem Verein seit 2000. An dieser Zeit habe ich mich entschieden eine Ausbildung zu starten, um Agility Richter zu werden. Im November 2002 bin ich offiziell Richter und 2005 internationaler Richter geworden.
Seitdem habe ich die Chance gehabt, viele Französischen Finals zu richten :
- Avallon, 2017
- Französiche Meisterschaft für die Jugend, 2017
- Grand prix von Frankreich in Eyragues, 2011
- Pokal der grossen Regionen in Montélimar, 2009
- Master Frankreich Final, 2007
- Französiche Meisterschaft in Dinard, 2007
- Jersey in 2007 und 2008.
Meine Leidenschaft kann ich fast jede Woche genießen. Im Durchschnitt richte ich 30 Turniere pro Jahr.
Ich bin hochgeehrt und begeistert so eine grosse und bekannte Veranstaltung wie die B.A.C.K. richten zu dürfen.
An alle viel Spass und viel Glück !

 

 

Marcel Schlühr

Hallo, mein Name ist Marcel Schlühr und ich bin 33 Jahre alt. Bereits vor 20 Jahren habe ich mit Agility begonnen und bin dieser faszinierenden Sportart bis heute treu geblieben. Vor 7 Jahren habe ich meine Prüfung zum Leistungsrichter erfolgreich abgelegt. 2015 wurde ich außerdem zum int. Leistungsrichter berufen. Während meiner bisherigen Zeit als Leistungsrichter habe ich bereits die Möglichkeit bekommen bei vielen tollen Veranstaltungen wie zum Beispiel der DVG-Bundessiegerprüfung, den WM-Qualifikationsläufen und beim int. Sheltieturnier als Richter zum Einsatz zu kommen. Ein guter Parcours beinhaltet für mich eine runde Lauflinie für den Hund, sollte aber gleichzeitig den Hundeführer vor eine gewisse technische Herausforderung stellen. Ich freue mich sehr darauf, Teil des Richterteams auf einer so großartigen Veranstaltung wie der B.A.C.K sein zu dürfen.

 

Thomas Ebeling

Zum Agility kam ich im Jahr 2000 über den Labrador meiner Schwester.

Seit dieser Zeit hat mich dieser Sport nicht mehr losgelassen. Zum einen habe ich die Trainerin meiner Schwester geheiratet und sie damit zu meiner Trainerin gemacht, zum anderen führe ich mittlerweile die Hunde Nummer vier und fünf in der A 3.

2012 konnte ich mit meiner Border Collie Hündin Wumm zusammen mit dem Team Germany Large 1 den Teamwettbewerb Large bei den Europen Open in Schweden gewinnen. Mit dem deutschen Team Small schafften meine Sheltie Hündin Gum und ich das gleich bei der Weltmeisterschaft 2013.

Als Richter hatte ich unter anderem die Ehre, die Deutsche Meisterschaft 2014 und die EO 2015 zu richten.

 

Dieter Heinrich

Seit 1998 lässt mich der Agilityvirus nicht mehr los. Ich startete am Anfang mit einem Deutschen Schäferhund und einem Sheltie.
Im Jahr 2000 machte im meinen Trainerschein und seit 2009 bin Agility Leistungsrichter.
Mit meinem vorherigen und aktuellen Belgischen Schäferhund habe ich an vielen Turnieren teilgenommen. Dabei waren auch Verbandsmeisterschaften , Deutsche Meisterschaften, EO/WM-Quali`s, FMBB-WM und auch EO.
Ich freue mich sehr, bei so einer großen und tollen Veranstaltung wie die B.A.C.K. als Richter dabei zu sein und tolle Teams in diesem faszinierendem Sport zu erleben.
Ich wünsche allen viel Spaß und Erfolg.

 

Erika Szoboszlay

Ich habe mit Agility im Jahr 1992 angefangen - am Anfang mit Deutschen Schäferhunden, später mit Border Collies.
Ich bin Trainerin seit 1995.
Ich habe 2011 meinen eigenen Verein gegründet und meinen eigenen Hundeplatz eingerichtet.
Ich bin internationale Leistungsrichterin seit 2013.
Mein Ziel als Richterin ist es vor allem, dass die Hundeführer und Hunde Spaß im Parcours habe. Ich ziehe es vor, Parcours zu entwerfen, die hundefreundlich sind, rund und dynamisch, aber trotzdem voller Herausforderungen. Ich mag es, Hundeführer und Hund nach dem Lauf mit einem Lächeln auf dem Gesicht zu sehen, während ihnen die Zunge raushängt.
Es ist eine Ehre für mich, dass ich gefragt wird, bei so einer wichtigen Veranstaltung zu richten, nicht nur weil die erste B.A.C.K. mein erstes Turnier als Hundeführerin im Ausland war, sondern auch weil ich denke, dass dies eine der prestigeträchtigsten Veranstaltungen in der Wintersaison ist.

Liebe Teilnehmer! Ich wünsche Euch viel Spaß!